Baby Nummer 15

Das noch unbenannte vier Monate alte Mädchen ist die Tochter von Rambabu und Teja Sri. Der Vater Rambabu ist ein Tagelöhner auf dem Feld und hat nur für vier Monate im Jahr Arbeit. Die Mutter Teja Sri ist Hausfrau. Zusammen haben sie zwei Töchter und das monatliche Einkommen des Vaters liegt ca. bei 90 US-Dollar. Die junge Familie lebt in einer Hütte und gehört zu den Ärmsten der Welt.

Bei einer Routineuntersuchung wurde bei dem Mädchen ein Defekt an ihrem Herzen diagnostiziert. Im örtlichen Krankenhaus wurde eine Operation vorgeschlagen, doch mit 3000,00 USD, war der Preis für die Familie unerschwinglich. Durch die Nachbarn wurden die Eltern auf das nahe gelegene Andhra-Hospital in Vijayawada aufmerksam.

Schon kurz darauf wurde das kleine Mädchen von einem pädiatrischen Kardiologen in unserem Partnerkrankenhaus untersucht.  Es wurde ein Ventrikelseptumdefekt festgestellt. Dabei besteht in der linken Herzkammer ein höherer Druck als rechts. Das sauerstoffreiche Blut fließt durch ein Loch aus der linken in die rechte Herzkammer und weiter in die Lungenschlagader. Durch den Links-Rechts-Shunt kommt es zu einer Überflutung der Lungen und einer zunehmenden Vergrößerung der linken Herzkammer.

Der Druck in der linken Herzkammer war schon so hoch, dass das Mädchen umgehend operiert werden musste. Der VSD wurde mit einem Patch verschlossen.

 

Das süße kleine tapfere Mädchen hat ihrer Operation gut überstanden und wir freuen uns, dass sie überlebt hat.

 

Die Eltern des Mädchens sind sehr glücklich und dankbar und wir danken allen, die diese Freude möglich machen.