Projektpartner

Gift of Life International (GoLI)

Zusammenarbeit seit 2018

Gift of Life International bietet Kindern mit Herzerkrankungen und ihren Familien Hoffnung. Sie retten herzkranken Kindern das Leben.

Durch den Einsatz von Gift of Life International können in 81 Ländern auf 5 Kontinenten Krankenhäuser, Angehörige der Gesundheitsberufe, Freiwillige, etc. lernen, ein nachhaltiges pädiatrisches Herz zu entwickeln und in Zukunft selbstständig lebensrettende Herzoperationen durchzuführen. Sie bauen nachhaltige pädiatrische Herzprogramme in Schwellenländern auf und erweitern ihre globale Reichweite durch Partnerschaften mit gleichgesinnten Organisationen.

Sri Sathya Sai Health and Education Trust (SSSHET)

Zusammenarbeit seit 2018

Das Sri Sathya Sai Health and Education Trust (SSSHET) hat drei Standorte in Indien. Sie bieten allen Menschen, unabhängig von Religion, Region oder Status eine kostenlose, aber so dringend notwendige Kinderherzoperation an. Tausende Kinder aus ganz Indien und angrenzenden Entwicklungsländern werden durch Herzoperationen von ihrer Herzkrankheit geheilt.

Sie bemühen sich um die Entwicklung qualifizierter medizinischer und pflegerischer Gesundheitsdienstleister. Zusätzlich treten sie auch für das Recht auf eine gesunde Kindheit ein, indem sie einen stärkeren Fokus auf den Bereich der Kinderherzpflege legen.

International Children’s Heart Foundation (ICHF)

Zusammenarbeit von 2015 – 2017

International Children’s Heart Foundation bemüht sich, kurzfristig so viele Kinder wie möglich direkt zu betreuen. Sie senden Medikamente, chirurgisches Zubehör und Diagnosegeräte an medizinische Einrichtungen in Entwicklungsländer und führen Schulungen von Chirurgen und medizinischem Personal durch, damit diese letztendlich für ihre eigenen Leute sorgen können

Die Leidenschaft für die Arbeit zeigt sich im Engagement der ICHF-Mitarbeiter und der freiwilligen medizinischen Teams. Diese engagierten Fachkräfte führen jedes Jahr Dutzende von medizinischen Missionen durch und führen Operationen an ungefähr 20 Kindern pro zweiwöchiger Reise durch.