Dahianna

Dahianna ist süße 10 Monate alt. Sie ist die Prinzessin in ihrer Familie, die bereits viel durchgemacht hat. Die Eltern sind Migranten aus Venezuela, einem Land, das seit über einem Jahrzehnt unter Armut und mangelnder medizinischer Versorgung leidet.

Beide Eltern arbeiten. Die Mutter ist Angestellte in einer Fabrik und der Vater Ingenieur. Ihr Gehalt würde jedoch niemals ausreichen, um die Kosten für die Operation zu decken. Daher hatte Dahianna, die an Down-Syndrom und einem komplexen Herzfehler namens Atrio-ventrikuläre Septumdefekt (AVSD) leidet, keine Chance, bald operiert zu werden. Das Problem ist, dass dieser Defekt ohne Korrektur aufgrund von pulmonaler Hypertonie (hoher Druck in der Lunge, wodurch eine Korrektur des Herzens unmöglich wird) nicht mehr operabel ist. Sie wussten, dass die Uhr tickte. Sie waren verzweifelt und suchten nach Alternativen, um Dahianna vor dem 12. Lebensmonat operieren zu lassen.

Sie wurde vom Robert Reid Cabral Hospital an CEDIMAT überwiesen, sobald sie erfuhren, dass das GOLI-Team im Dezember 2020 operieren würde. Als der Fall vorgestellt wurde, hatte das Team ernsthafte Zweifel, ob das alles schaffbar war. Das Team entschied sich erstmal für eine Katheterstudie und einer Bewertung des Drucks in der Lunge. Die Ergebnisse waren viel besser als erwartet. Das Team war zuversichtlich, dass die Operation gut werden würde.

Dahianna wurde am 18. Dezember operiert. Das Verfahren verlief sehr gut und sie erholte sich gut. Sie war acht Tage nach der Operation wieder zu Hause und bereit, ihr Weihnachtsfest mit einem neuen Herzen zu feiern.

Wir freuen uns, dass Dahianna nun nach so langer Zeit operiert wurde. Das tapfere Mädchen hat die Operation gut überstanden und darf endlich in Gesundheit aufwachsen.

Danke an all unsere Unterstützer, die durch ihren Einsatz und Spenden herzkranken Kindern ein neues Leben schenken.