Hanika Sree und der Traum eine Ärztin zu sein!

Hanika Sree ist ein freundliches und fröhliches 8-jähriges Mädchen. Sie ist das jüngste von drei Kindern. Mit ihren Eltern und ihren zwei älteren Brüdern lebt Hanika Sree in einem strohbedeckten Haus ohne Strom und ohne Wasser. Mutter und Vater arbeiten beide auf dem Feld und verdienen gemeinsam nicht mehr als 80,00 USD im Monat.

Bis Hanika Sree vier Jahre alt war, litt sie häufig an Lungenentzündung. Mit dem wenigen Geld kaufte die Familie dem kleinen Mädchen Medikamente, aber gesund wurde sie dadurch nicht. Erst später fiel dem behandelnden Kinderarzt die beschleunigte Atmung und ein ungewöhnliches Geräusch auf, welches auf einen Herzfehler hindeutete. Die endgültige Diagnose lautete persistierender Ductus Arteriosus (PDA). Dies ist ein Loch in der Aorta. Im ungeborenen Kind ist der Ductus Arteriosus Botalli eine lebensnotwendige Verbindung zwischen Lungen- und Körperschlagader, welches sich nach der Geburt normalerweise selbst verschließt. Wenn ein PDA dauerhaft bestehen bleibt, drohen Herzinsuffizienz, Herzklappenentzündungen sowie Lungenhochdruck und sich verhärtende Lungengefäße.

Hanika Sree wurde bald darauf im Krankenhaus aufgenommen und die PDA mit einem Clip erfolgreich verschlossen. Schon ein paar Tage später wurde das fröhliche Mädchen aus dem Krankenhaus entlassen. Mittlerweile darf sie wieder zur Schule gehen und besucht die 2. Klasse in der Grundschule ihrer Stadt Vissannapeta. Sie gehört zu den Klügsten in ihrer Klasse und möchte später Ärztin werden.

Wir hoffen, dass Hanikas Traum wahr wird. Danke für diese Chance!