Srungarapati Mahimanvitha

Srungarapati Mahimanvitha wurde am 27.07.2015 geboren. Vater Varun Teja arbeitet als Assistent in einem lokalen Fotostudio in Vijayawada und verdient jeden Monat ungefähr 95,00 US-Dollar. Mutter Manimala ist Hausfrau und kümmert sich um ihre einzige Tochter.

Anfang 2018 wurde bei dem dreijährigen Mädchen ein Herzleiden, ein so genannter Vorhofseptumdefekt (ASD), festgestellt. Dabei fließt zusätzliches Blut aus dem linken in den rechten Vorhof und weiter in die Lungenschlagader. Auf Dauer wird die Lunge überbeansprucht und regelrecht überflutet.

In dem Wissen, dass unser Partner vor Ort, die Andhra Hospitals in Vijayawada, Herzoperationen durch internationale Unterstützung für arme Familien ermöglichen, haben die Eltern von Mahimanvitha im Dezember 2018 ihre Tochter in das Krankenhaus eingeliefert. Kurz nach der Untersuchung folgte auch schon die Operation, bei der mit einem Flicken das Loch in der Scheidewand zwischen den beiden Vorhöfen geschlossen wurde.

Insgesamt verbrachte Mahimanvitha 10 Tage im Krankenhaus.

Wir freuen uns, dass das kleine Mädchen die Operation gut überstanden hat!