Das war die Tour de Herz 2019

210 Pedalritter strampelten für das Leben von Kindern.

Am 15. Juni 2019 fand zum 5. mal die Tour de Herz „Rad-Etappe für herzkranke Kinder“ statt. Mit dem Rad von Passau nach Wien. Und das an einem Tag! 310 lange Kilometer.
210 Radsportler nahmen heuer daran teil – und sie alle sammelten Spenden für lebensrettende Herzoperationen bei Kindern. Und der Erfolg ist sensationell: 112.880 Euro an Spendengeldern konnten bisher gesammelt werden. Und noch immer trudeln weitere Spenden ein.

„Wir haben das tolle Spendenergebnis vom Vorjahr nochmal verdoppelt und über 112.000€ gesammelt, obwohl wir nicht doppelt so viele Teilnehmer hatten. Diesmal hat jeder noch wesentlich mehr Spenden gesammelt und alle waren sehr engagiert.“
– Herbert Witschnig, Herz bewegt

Alleine mit dieser Spendensumme können bereits 28 lebensrettende Herzoperationen bei Kleinkindern auf den Philippinen oder Südamerika durchgeführt werden. 4.000 Euro kostet eine solche Operation, die von Spezialisten ehrenamtlich durchgeführt werden. Dementsprechend groß war auch die Freude der Teilnehmer und Organisatoren im Ziel.

Für Teilnehmer spenden

Das sagen die Teilnehmer:

„Es ist einfach nur Gänsehaut pur. Das Gemeinschaftsfeeling macht es aus und vor allem, dass du gleichzeitig Spenden sammelst für herzkranke Kinder und selber eine riesen sportliche Leistung erbringst.“ 
– Harry, Guide Early Bird Gruppe 2

„Es war von vorne bis hinten top organisiert. Wir hatten Sanitäter, Mechaniker, und ab Linz ca. alle 40 km eine Verpflegungsstation.
Auch wenn man so eine Strecke noch nie gefahren ist, kann man sich trauen, das man mal mitmacht.“
– Konrad, Fahrradmechaniker

Was vor fünf Jahren mit 19 Teilnehmern begonnen hat, ist inzwischen zu einer großartigen Spendenaktion geworden. Die Initiatoren von Herz bewegt, Monika Sacher und Herbert Witschnig, können jedes Jahr noch mehr Radbegeisterte für ihren sportlichen Einsatz im Dienste der guten Sache begeistern. Heuer ebenfalls mit dabei: der mehrfache Weltrekordhalter und Extremsportler Michael Strasser.

„Ich habe versucht, mit verschiedenen Gruppen einen Teil der Strecke zu fahren, damit ich auch die Chance habe, mit jedem zu reden. Nur möglichst schnell fahren – das kann ich alleine auch machen.“
– Michael Strasser, Extremradfahrer und Triathlet

Mit der diesjährigen 5. Auflage ist es gelungen, den Spendenrekord aus dem Vorjahr mehr als zu verdoppeln!


Video Highlights der Tour de Herz 2019


 

Weitere Fotos findest du auf unserer Facebook Seite!

Der Termin für die Tour de Herz 2020 Radetappe für herzkranke Kinder steht bereits fest:

20. Juni 2020

Möchtest du die Tour de Herz Radetappe für herzkranke Kinder 2019 auf keinen Fall verpassen? Wir halten dich auf dem Laufenden!

Medienpartner



Verpflegungsstation





 

Sponsoren