Valentinstagsrezepte

Das perfekte Valentinstag-Dinner

14. Februar – Tag der Liebe.
Frauen erwarten sich Schokolade, Blumen und ein romantisches Candle-Light-Dinner. Männer hingegen fürchten sich vor diesem Tag. Stop! Wieso überrascht du deine Liebste nicht einfach mit einem selbstgekochten Menü, anstatt mit dem überteuerten Prosecco-Fusel beim Italiener anzustoßen?!

Das 5-Gänge-Menü soll als Inspiration für 2 Personen dienen:

  • Aperitif: Rosé mit Pfirsich
  • Häppchen: Ziegenkäse-Tartes mit Feigen
  • Suppe: Brunnenkressesuppe
  • Hauptgang: Lammfilet mit Kakao-Chili-Salz
  • Dessert: Schoko-Mokka-Flammeri

Rosé mit Pfirsich

  • 1 Pfirsich 
  • 4 Rosmarin 
  • 600 ml Roséwein 
  • Zitronensaft

1 reifen Pfirsich halbieren und entsteinen. Pfirsichhälften in je 6 Spalten schneiden. Mit 4 kleinen Rosmarinzweigen und 600 ml gekühltem Roséwein in ein Gefäß geben und zugedeckt 1 Std. im Kühlschrank durchziehen lassen. Auf Gläser verteilen und je 1 Spritzer Zitronensaft zugeben.

(c) https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/53624-rzpt-rose-mit-pfirsich
(c) Foto: Matthias Haupt

Thorsten Südfels

Ziegenkäse-Tartes mit Feigen

  • 2 Feigen 
  • 2 El Butter 
  • 1 Zweig Rosmarin 
  • 1 EL flüssiger Honig 
  • 2 EL weißer Portwein 
  • 1 TL Aceto balsamico 
  • Spritzer Zitronensaft 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • 1 Blatt Strudelteig, (ersatzweise Yufkateig) 
  • 2 Ziegenfrischkäse, (à 40 g; z.B. Picandou) 
  • 1 EL Öl 
  • Basilikum

Die Feigen putzen und längs achteln. 1 El Butter in einer Pfanne erhitzen. Feigen und Rosmarin hineingeben und 1 Minute andünsten. Honig und Portwein zugeben und leicht einkochen. Mit Aceto balsamico, Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen und beiseite stellen.

Restliche Butter in einem Topf schmelzen. Strudelteigblätter in 4 Quadrate (à 16 x 16 cm) schneiden. Teigblätter nebeneinander legen und mit geschmolzener Butter bestreichen. Käse jeweils in die Mitte eines Teigblatts setzen, die Teigränder im Uhrzeigersinn zur Mitte einschlagen und mit der restlichen Butter bestreichen.

Eine flache ofenfeste Pfanne erhitzen und das Öl darin verteilen. Die Ziegenkäse-Tartes mit der Teigseite nach unten in die Pfanne setzen und 1 Minute braten. Anschließend bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 185 Grad) in den vorgeheizten Backofen geben und auf der mittleren Schiene in 10-12 Minuten goldbraun backen.

Inzwischen die Basilikumblätter abzupfen. Tartes und Portweinfeigen auf Tellern anrichten und mit Basilikum bestreut servieren.

(c) https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/55617-rzpt-ziegenkaese-tartes-mit-feigen
(c) Foto: Thorsten Südfels

Brunnenkressesuppe

  • 20 g Butter 
  • halbe Zwiebel 
  • 30 g Mehl 
  • 400 ml Gemüse- oder Geflügelbrühe 
  • Salz 
  • Pfeffer 
  • Muskat 
  • 100 ml Schlagsahne 
  • 150 g Brunnenkresse 
  • 2 Scheiben Parmaschinken 
  • 1 EL Olivenöl

Butter in einem Topf schmelzen. Zwiebel würfeln und darin glasig dünsten. Mehl unterrühren, Brühe unter Rühren zugießen, zum Kochen bringen und bei milder Hitze 20 Min. kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Schlagsahne zugießen.

Brunnenkresse putzen und waschen. Einige Blätter zur Seite legen. Restliche Brunnenkresse grob hacken und zur Suppe geben. Mit dem Schneidstab fein pürieren und einmal aufkochen.

Parmaschinken im Olivenöl knusprig braten und zur Suppe servieren. Mit Brunnenkresse garnieren.

(c) https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/34049-rzpt-brunnenkressesuppe
(c) Foto: Matthias Haupt

Lammfilet mit Kakao-Chili-Salz

  • 400 g mehligkochende Kartoffeln 
  • Salz 
  • 200 g Lammrückenfilets 
  • 1 EL Öl 
  • Kakao-Chili-Salz 
  • 1 Knoblauchzehe 
  • 2 Zweige Thymian 
  • 100 ml Rotwein 
  • 100 ml Fleischbrühe 
  • 125 Buttermilch 
  • 1/2 Speisestärke 
  • Zucker

Backofen mit einer ofenfesten Platte auf dem Rost in der 2. Schiene von unten auf 80 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) vorheizen. Kartoffeln schälen und mit Salzwasser bedeckt 20 Minuten kochen lassen.

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen, Fleisch darin in 3 Minuten rundum anbraten. Rundum mit Kakao-Chili-Salz würzen und auf der Platte im Ofen weitere 30 Minuten garen.

Ungeschälten Knoblauch leicht andrücken. Mit Thymian, Rowein und Brühe in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze auf ein Drittel einkochen lassen. Stärke mit wenig kaltem Wasser verrühren, in die Sauce rühren und aufkochen.

Kartoffeln abgießen und im Topf mit den Quirlen des Handrührers cremig rühren, dabei die Buttermilch zugeben. Püree salzen. Sauce mit Zucker und Kakao-Chili-Salz abschmecken. Fleisch in dicke Scheiben schneiden und mit Püree und Sauce anrichten.

Kakao-Chili-Salz: 1 Tl gesiebtes Kakaopulver mit 1 gehäuftem El Fleur de sel sorgfältig mischen. Eine Prise passt wunderbar zu Thunfisch, Huhn, Kohlrabi, frischen Erdbeeren oder Lammfleisch.

(c) https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/43137-rzpt-lammfilet-mit-kakao-chili-salz
(c) Foto: Kramp + Gölling

Schoko-Mokka-Flammeri

  • 250 g dunkle Kuvertüre, (70 % Kakao)
  • 125 ml Milch 
  • 1 Tl lösliches Espressopulver 
  • 1 Tl Kakao 
  • 10 g Speisestärke 
  • 15 g Muscovado-Zucker, (ersatzweise brauner Zucker)
  • 75 ml Schlagsahne 

    Karamellsauce:
  • 25 g Muscovado-Zucker, (ersatzweise brauner Zucker)
  • 60 ml Schlagsahne 
  • 60 ml Milch 
  • grobes Meersalz 
  • 0.25 Tl Speisestärke

Für den Flammeri Kuvertüre fein hacken. 25 ml Milch, Espressopulver, Kakao, Stärke und Zucker mit einem kleinen Schneebesen glatt rühren. Restliche Milch und Kuvertüre unter Rühren aufkochen. Stärkemischung unter ständigem Rühren zugeben und erneut aufkochen lassen.

Flammerimasse in eine Schüssel füllen, direkt auf die Oberfläche ein Stück Klarsichtfolie legen (so bildet sich keine Haut) und etwas abkühlen lassen. Sahne steif schlagen, 1⁄3 der Sahne unter den lauwarmen Flammeri rühren, restliche Sahne vorsichtig unterheben. Flammerimasse in Förmchen füllen und abgedeckt mindestens 4 Stunden (am besten über Nacht) kalt stellen.

Für die Sauce Zucker in einem Topf erhitzen, bis er goldbraun karamellisiert, dabei erst rühren, wenn der Zucker zu schmelzen beginnt. Mit Sahne und Milch ablöschen, 1⁄4 Tl Meersalz zugeben, aufkochen und offen bei mittlerer Hitze 3 Minuten kochen lassen. Stärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, unter Rühren zur Karamellmilch geben und aufkochen. Sauce in eine Schüssel füllen und abkühlen lassen. Etwas Karamellsauce auf dem Flammeri verteilen, restliche Sauce dazu servieren.

(c) https://www.essen-und-trinken.de/rezepte/59628-rzpt-schoko-mokka-flammeri
(c) Foto: Ulrike Holsten

Tags:


Hat dir der Artikel gefallen? Bitte teile ihn:
Facebook Twitter Mail