Das Team: Nur die Besten operieren Kinderherzen

Herz bewegt arbeitet mit Projektpartnern, die herzkranken Kinder in Ländern mit unzureichender medizinischer Versorgung das Leben retten. Für die meisten Einsätze beauftragen wir mit Dr. Rodrigo Soto, der die Leitung der Einsätze übernimmt und Expertenteams gemeinsam mit der Organisation Gift of Life International (GoLI) zusammenstellt. Dabei wird ein besonderer Schwerpunkt auf den Aufbau von Kinderherzprogrammen in Ländern mit schlechter medizinischer Versorgung gelegt: ein Team von Herzspezialist:innen wird für ein- oder zweiwöchige Einsätze entsandt, um Kinder zu operieren und ihr Wissen an das lokale Team weiterzugeben.

Wer ist bei dem Einsatz für Kinderherzen dabei?

Das Team unter der Leitung von Dr. Rodrigo Soto besteht meist aus spezialisierten Fachärzt:innen sowie Personal aus der Bereichen der Krankenpflege, Atemtherapie und Biomedizintechnik. Insgesamt deckt das Team damit die Fachbereiche der Anästhesie, Perfusion, Chirurgie, Kardiologie, und Intensivpflege damit ab.

Hier siehst du die genaue Zusammensetzung eines Teams am Anfang der Zusammenarbeit:

1 Kinderherzchirurg:in (leitend)

1 Kinderkardiolog:in

1 Kinderkardioanästhesist:in

1 Kinderperfusionist:in

2 Kinderintensivärzt:innen

1 OP-Pflegefachkräfte

6 Kinderkardiologie-Intensivpflege-Fachkräfte

1 Atemtherapeut:in

1 Biomedizintechniker:in

Wie werden die Teammitglieder ausgewählt?

Die Teams bestehen aus Freiwilligen aus einigen der besten Krankenhäuser der Welt. Sie werden vor ihrem Einsatz einer sehr strengen und gründlichen Prüfung unterzogen. Viele von ihnen haben umfangreiche Erfahrungen in Lehrkrankenhäusern gesammelt, sodass Unterrichten für sie zur zweiten Natur geworden ist.

Welche Rolle spielt jedes Teammitglied?

Bei einer Herzoperation und der Behandlung von angeborenen Herzkrankheiten bei Kindern sind verschiedenste Fachkräfte im Einsatz. Hier bekommst du einen Überblick, wer bei der Rettung von Kinderherzen beteiligt ist und welche Rolle jedes Teammitglied bei dem Einsatz spielt:

Kardiolog:in – Die Zusammenarbeit mit dem lokalen Kardiologenteam steht im Vordergrund, um die Diagnose und die anatomischen Details jedes Falles zu überprüfen und zu bestätigen. Dazu gehören auch die klinische Untersuchung und die Echo-Befunde. 

Pädiatrische/r Herzchirurg:in – Diese Person ist Hauptchirurg:in oder erste Assistent:in während einer Operation. Ebenso wichtig wie die Vermittlung chirurgischer Fähigkeiten im Operationssaal sind auch das Screening-Verfahren für die Patientenauswahl, die Diskussion über chirurgische Alternativen und das Risiko-Nutzen-Verhältnis eines bestimmten chirurgischen Eingriffs sowie das postoperative Management.

Fachkraft für OP-Pflege und -Technik – Antizipation ist die wichtigste Fähigkeit dieses Teammitglieds. Daher ist ein grundlegendes Verständnis der anatomischen Defekte erforderlich. Die besuchende Fachkraft wird dieses Thema systematisch mit kurzen Vorträgen besprechen. Auch die Konzepte der Sterilisation und Sterilität werden im Detail besprochen. Die richtige Einrichtung des Operationssaals und die Überprüfung des Inhalts eines kompletten Herzinstrumentariums für Kinder werden ebenfalls während der Schulung behandelt. 

Anästhesist:in – Die wichtigsten Themen, die behandelt werden, sind Physiologie, Pharmakologie und Physiopathologie angeborener Herzerkrankungen. Diese Themen sind für jene Anästhesist:innen, die in der pädiatrischen Herzchirurgie arbeiten möchten, von größter Bedeutung.  Die Anästhesist:innen sind auch an der Auswahl der Patienten beteiligt, um alle relevanten Informationen über die ausgewählten Fälle zu erhalten. 

Fachkraft für Kardiotechnik (Perfusionist:in) – Ein wenig bekannter, aber zentraler Fachbereich. Diese Fachkraft ist für die Durchführung der extrakorporalen Zirkulation (EKZ) mit Hilfe der Herz-Lungen-Maschine (HLM) zuständig. In Entwicklungs- und Schwellenländern wird die dazu nötige Ausbildung nicht einheitlich gehandhabt. Mancherorts sind diese Personen Pflegefachkräfte mit einiger Erfahrung in der Herzchirurgie, in anderen Fällen sind sie Ärzt:innen. Die Physiologie des Herzens, die während des kardiopulmonalen Bypasses (CPB) verwendeten Medikamente, der Herzstillstand, der Kreislaufstillstand, die antegrade zerebrale Perfusion und grundlegenden Konzepte werden während der Schulungsbesuche im Detail besprochen.

Pädiatrische/r Herzintensivmediziner:in – Die meisten der von unserer Partnerorganisation betreuten Einrichtungen verfügen nicht über Herzintensivmediziner:innen oder eine Intensivstation, die ausschließlich für Herzpatienten zuständig ist, da oft nur wenige Kinder-Herzfälle behandelt werden. Herzphysiologie, Überwachung, mechanische Beatmung und Herzmedikamente sind die Hauptthemen, die bei jedem Ausbildungsbesuch behandelt und gelehrt werden.  Ein weiterer Aspekt, der betont wird, ist Teamarbeit.

Fachkräfte für Intensiv-Krankenpflege – Dies ist die heterogenste Gruppe eines jeden Einsatzes. Unterschiedliche Ausbildungsniveaus und Grundkenntnisse des Personals der Projektländer machen es schwierig, eine große Gruppe von Intensivpflegekräften mit einem standardisierten Ansatz zu unterrichten. Um diese Unterschiede zu bewerten und die Gruppe einheitlich zu schulen, gibt es einen umfassenden Lehrplan, der auch Tests umfasst.

Willst auch du Kinderherzen retten? Deine Spende hilft, die nächste Herzoperation zu finanzieren.

Tags:


Hat dir der Artikel gefallen? Bitte teile ihn:
Facebook Twitter Mail