Hilfe zur Selbsthilfe: Wir bauen Kinderherzprogramme

Herz bewegt finanziert dringend nötige Herzoperationen für Kinder in Ländern mit schlechter medizinischer Versorgung. Uns ist es dabei ein besonderes Anliegen, nachhaltig zu helfen. Wir arbeiten daher mit Dr. Rodrigo Soto und seinem Partner Gift of Life International (GoLI), die den Aufbau oder die Verbesserung von Herzprogrammen für Kinder in Schwellenländern unterstützen. Unsere Partner helfen nicht nur einmalig, sondern geben ihr Fachwissen an dortige Ärzte weiter, damit sie künftig eigenständig operieren können.

Wie sorgen wir für Nachhaltigkeit?

Die Einsätze von Dr. Rodrigo Soto geben Hilfe zur Selbsthilfe und ermöglichen Wissenstransfer. Das beginnt schon bei der Auswahl der Krankenhäuser, in denen Einsätze durchgeführt werden. Die Entwicklung oder Verbesserung eines Kinderherzprogramms ist ein enormes Unterfangen und Dr. Rodrigo Soto und die Experten von GoLI unterstützen die lokalen Partner dabei.

Dr. Rodrigo Soto und die Herzspezialist:innen der Teams (Link Artikel 3) arbeiten nur in Krankenhäusern und mit Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die es künftig schaffen werden, ihre Arbeit für Kinderherzen unabhängig weiterzuführen.

Bei der Auswahl der Partnerkrankenhäuser wird auf Folgendes geachtet:

  • Die Regierung ist unterstützend und engagiert.
  • Die Krankenhausverwaltung ist motiviert und engagiert.
  • Es gibt bestenfalls bereits ein pädiatrisches Herzprogramm.
  • Es gibt eine lokale NGO, die das Programm unterstützt.

Wir bauen ein lokales Team auf

Die Hilfe von Herz bewegt unterstützt den Aufbau eines lokalen Teams. Dieses Team soll in Zukunft allein in der Lage sein, Kinder mit angeborenen Herzfehlern zuverlässig und nachhaltig zu versorgen.

Was braucht es dazu?

  • Einen strategischen Plan
  • Schulungen für lokales Personal
  • Verbesserung der Ausrüstung des Krankenhauses
  • Die nötigen Materialien und Medikamente
  • Eine klare Organisationsstruktur für den pädiatrischen Herzdienst und die Unterstützungseinheiten

Wie lange dauert es, bis ein neues pädiatrisches Herzprogramm entwickelt ist?

Es dauert mindestens 5 Jahre, bis ein völlig neues Herzprogramm für Kinder entwickelt ist. Dies hängt von mehreren Faktoren ab: Die Verfügbarkeit von lokalem Personal, Infrastruktur, verfügbare Finanzmittel und vieles mehr beeinflussen den Erfolg eines neuen Herzprogrammes. Meist sind mindestens drei bis vier Besuche pro Jahr notwendig, um eine effektive Schulung zu gewährleisten.

Bei jedem der Besuche arbeiten unsere Partner mit lokalen Fachkräften zusammen und geben Fachwissen weiter. Durch die gemeinsame Betreuung der Kinder werden umfangreiche praktische Kenntnisse vermittelt. Zudem werden vor und während des Besuchs Vorlesungen angeboten und auch die Nachuntersuchungen werden begleitet.

Willst du den Aufbau von Kinderherzprogrammen in Ländern mit schlechter medizinischer Versorgung unterstützen?

Jeder Einsatz für Kinderherzen verbessert die medizinische Versorgung nachhaltig:

Tags:


Hat dir der Artikel gefallen? Bitte teile ihn:
Facebook Twitter Mail